News-Archive

81756579 2730626473681404 3757244047740108800 oUm Punkt 12 Uhr fiel heute der Startschuß zum 4. Rostocker Neujahrslauf. Über 200 Laufbegeiserte starteten gemeinsam mit uns in das neue Jahr. Wie schon bei den vorherigen Auflagen, konnten wir Teilnehmer aus ganz Deutschland bei uns gegrüßen. Bei bestem Laufwetter ging es über 2,5km, 5km und 10km durch den Barnstorfer Wald. Dabei standen heute keine Zeiten und Platzierungen im Vordergrund, sondern viel mehr ein akiver Start in das Olympiajahr. Selbst ein kurzfristiger Stromausfall, der die Technik außer Gefecht setzte, tat der Stimmung keinen Abbruch. DJ Potschi sorgte zudem für tolle Musik. Nach dem Rennen gab es für jeden Läufer den weltbesten Pfannkuchen von Matthias Grenzer, Inhaber der Konditorei Café Wegner.

79727747 2698956930181692 4994623640386404352 oZum fünften Mal in Folge veranstaltete der 1.LAV das Hallensportfest für seine Jüngsten. Beinahe einhundert Mädchen und Jungen aus Rostock und Umgebung im Alter von 7 – 12 Jahren waren der Einladung gefolgt. Bei einem kleinen aber feinen und irgendwie auch feierlichen Sportfest in der Rostocker Laufhalle gab es eine Menge sehr guter Leistungen und persönliche Rekorde. Ziel der jungen Talente war es, sich unter den Augen der Trainer und auch zahlreicher Eltern für die im Januar anstehenden Landesmeisterschaften im Neubrandenburger Jahnsportforum zu empfehlen.

repost photo

Erik Schoob und Emely Grenzer vom 1.LAV Rostock kehrten mit zwei Titeln von den Landesmeisterschaften über 2000 Meter und 3000 Meter sowie im Winterwurf aus der Vier Tore Stadt zurück.

Erik bewältigte die 3000 Meter Distanz bei den Männern in 8:49,45 Minuten und zeigte sich mit der Zeit und dem Lauf zufrieden.

Emely Grenzer, noch in der U18 startberechtigt und Achte der Jugendmeisterschaften des vergangen Jahres mit dem Speer, „probierte“ schon mal das 600 Gramm schwere Gerät aus und warf 37,10 Meter – bei äußert widrigen Witterungsbedingungen. „Leistung ganz okay, Technik noch verbesserungswürdig“ urteilte Trainer Mark Frank.

IMG 021 1DSC05435Die Laufhalle der Hansestadt schien anlässlich des 8. Achim-Huth-Sportfestes mal wieder aus allen Nähten zu platzen. Ausgetragen zum Gedenken eines Leichtathleten und großen Organisators dieser Sportart. Weit über 300 Mädchen und Jungen im Alter von 7 – 15 Jahren absolvierten 700 Starts, um ihre Form nach einer langen Trainingsphase zu testen. Und dieser Test verlief bei vielen überaus erfolgreich.

75328809 1410126782468199 7674495938156560384 o

Liebe Läuferinnen und Läufer,

wer das Jahr 2020 aktiv beginnen möchte, kann sich ab sofort für unseren Rostocker Neujahrslauf anmelden. Für Anfänger haben wir unseren Schnupperkurs über die 2,5km Runde. Alle anderen Läufer können sich zwischen der 5 und 10km Distanz entscheiden.

Zudem erwarten Euch wieder warme Getränke und leckere Neujahrspfannkuchen von der Bäckerei und Café Wegner.

Hier geht es zur Anmeldung:

https://my.raceresult.com/134679/registration?lang=de

20191106 082025Erik Schoob bei den Männern und Maria Schnemilich in der w12 vom 1.LAV Rostock dominierten in ihren Altersklassen bei den Landesmeisterschaften im Cross am vergangenen Samstag. Beide gefielen mit einem Start Ziel Sieg und ließen der Konkurrenz keine Chance. Bei leichtem Nieselregen gab es mit rund 480 Läuferinnen und Läufern anlässlich der Landesmeisterschaften im Cross und im Lauf – Cup eine Rekordbeteiligung. „Was so ein Sieg über 6,7 Kilometern bei den Männern wert ist, wird sich in drei Wochen bei den deutschen Hochschulmeisterschaften in Darmstadt zeigen, wo Erik sich der nationalen Konkurrenz stellen wird“ so Eriks Coach und Landestrainer Ralf Ploen.

IMG 20190912 WA0001 Sen EM 2019 ITA S.Schröder SILBER Podest

von Gottfried Behrens

Mit zwei großartigen Medaillen-Erfolgen im italienischen Venetien gelang unserer Dr. Sophie Schröder ein überaus erfolgreicher Saisonabschluss. Zusammen mit ihrem Trainer Peter Schörling hatte sie sich gewissenhaft auf diesen Höhepunkt vorbereitet, dabei speziell im Fokus die Schnelligkeitsausdauer, denn bis zum angestrebten Finale über 200 Meter in der Altersklasse W50 waren die Vorläufe am 11.09.2019, unmittelbar danach am Folgetag die Semifinals und schließlich auch der Finallauf zu bewältigen, was Sophie enormes Stehvermögen abverlangen würde.

20190921 DSC0572Es war der letzte Wettkampf der Leichtathleten in dieser Saison. Er musste erneut ausgetragen werden, da an dem zuvor anberaumten Termin, vor gut zwei Monaten, ein Unwetter in Bad Doberan den Abruch der Veranstaltung zur Folge hatte. Gleichzeitig erhielten die Mädchen und Jungen der U14 eine weitere und letzte Möglichkeit ihre Kadernorm im Blockmehrkampf, bestehend aus dem 75 Meter Sprint, 60 Meter Hürdenlauf, Weitsprung, Schlagballwurf und dem abschließenden 800 Meter Lauf, zu erfüllen. Und diese Möglichkeit wurde genutzt!

Mannschaft u12

Stimmungsvolle Mannschaftsmeisterschaften beenden (fast) die Saison

Alles was Beine hatte, war am Samstag beim LAV Ribnitz – Damgarten/Sanitz zu Gast. Anlass war, wie in vielen Jahren zuvor, die Mannschaftsmeisterschaften der U10 bis U16 Mädchen- und Jungenteams aus 14 Vereinen, angetreten in 46 Vereinsmannschaften. Dieser Wettkampf war und ist schon immer etwas Besonderes, da in der Leichtathletik – bis auf die Staffeln – jeder in seiner Disziplin auf sich allein gestellt ist. Aber für ein Team zu kämpfen, das verleiht schon Flügel. Der Modus ist einfach: Pro Disziplin und Wettkampfklasse dürfen drei Athleten starten, die stärksten beiden Ergebnisse in jeder Disziplin werden gewertet und die Punkte addiert.Die Mannschaft mit den meisten Punkten wird Landesmeister!

70257343 1353133264834218 8527262124274089984 oZum Auftakt einer kleinen Wettkampfserie der jüngsten Leichtathleten Mecklenburg – Vorpommerns standen für die 8 – 11-jährigen Talente die Landesmeisterschaften in den Einzeldisziplinen im Wettkampfkalender. Über 220 Mädchen und Jungen aus 27 Vereinen kämpften um Titel und Medaillen.

Einer der erfolgreichsten Teilnehmer kam vom 1.LAV Rostock. Der 10-jährige Leon Wilhelm siegte mit einem Start – Ziel Sieg über 800 Meter in 2:43,74 Minuten – und war dennoch nicht zufrieden, da er seine Bestleistung nicht steigern konnte. Seine Weite von 4,28 Meter im Weitsprung war Silber wert, Bronze gab es dann noch für Leon im Ballwurf mit einer Weite von 42,50m.

Seite 1 von 21